Ein Abend für die Sinne: Helga Hochbohm und H. Wiedenroth

14.01.2020

Alle Beteiligten waren sich einig: Das war ein wunderschöner Abend! Die beiden Protagonisten haben sich wunderbar ergänzt und über 80 Zuschauer haben für einen würdigen Rahmen gesorgt. Mit Stücken von Bach, Chopin, Mozart und Beethoven hat Helga Hochbohm mit ihren über 80 Jahren mal wieder gezeigt, was in unserem alten Klavier noch so drin steckt. – Was uns Herr Wiedenroth dann noch aus dem Leben und den Briefen der Komponisten erzählt und vorgelesen hat, war nicht nur lehrreich und interessant, sondern auch in hohem Maße unterhaltsam. Vielen Dank an die beiden! Das kann man wiederholen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.