Ein Abend für die Sinne

25.10.2018

Das war das Motto und genauso ist es gekommen: Die Kombination aus Lesung und Musik, Spannung und Entspannung ist bei den zahlreichen Zuhörern sehr gut angekommen. Helga Hochbohm aus Eldingen hat aus dem Klavier des Bürgervereins Eldingen rausgeholt, was man rausholen kann. Von ihrer Schwester unterstützt, hat sie mit Debussy, Chopin, Pepping und Mozart im SÖZ Eldingen eine wunderschöne Atmosphäre gezaubert und ihr Können gezeigt. Das sie bereits über achtzig ist, war dabei übrigens rein gar nicht zu spüren.

Hans-Felix Trunkwalter hat, gemeinsam mit seiner Ehefrau, aus seinem Kriminalroman „Die Todesleiter“ vorgelesen. Der Steinhorster Autor ist bekannt für spannende Jagdkrimis und er hat dem Publikum seine  Ermittler, den Kriminalkommissar Horst von Niets (hier spiele man mal mit den Buchstaben!) nahegebracht. Die Vorleser schafften es mit den ausgewählten Leseabschnitten und dem Berichten über das, was zwischen den Abschnitten passierte, wahrlich Spannung aufzubauen. Natürlich wurde der Fall während der Lesung nicht aufgeklärt, so dass sich am Schluss noch viele Kaufinteressenten für das Buch fanden.

Eine tolle Veranstaltung – vielen Dank an die Protagonisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.